Else Kröner Forschungskolleg Köln

Die moderne Krebstherapie erlebt momentan einen Paradigmenwechsel, weg von global toxischer Chemo- und Strahlentherapie, hin zu nebenwirkungsarmen zielgerichteten Small Molecule Drugs und Antikörpern. Diese Entwicklungen sind durch ein ständig zunehmendes molekulares Verständnis der Pathomechanismen verschiedener maligner Erkrankungen getrieben. Der Einzug moderner Sequenziertechnologien, sowie die niederschwellige Verfügbarkeit high-performance Computational Biology, haben die moderne Krebsforschung revolutioniert. Diese enormen Verständnisgewinne haben zur Entwicklung und dem routinemäßigen klinischen Einsatz einer Vielzahl von neuen Medikamenten geführt, die passgenau bestimmte Tumorgenotypen schädigen, während Normalgewebe geschont wird. Herausragende Beispiele für diese Entwicklungen sind spezifischen tyrosinkinaseinhibitoren für die Behandlung von EGFR-mutierten und EML4-ALK- oder ROS1-translozierten Tumoren, sowie für BCR-ABL-fusionierten Leukämien.

Diese richtungsweisenden Entwicklungen erfordern profunde Anpassungen in der Ausbildung junger onkologisch tätiger Kolleginnen und Kollegen. Diese Ärztinnen und Ärzte brauchen ein solides klinisches Wissen, sowie hochspezialisiertes Training im Bereich der molekularen Krebsforschung. Daher haben wir ein beispielloses Konsortium aus klinischen Leistungsträgern und international kompetitiven Krebsforschern gebildet, um ein strukturiertes Ausbildungsprogramm für forschende Ärzte zu schaffen, die eine Karriere in der translationalen Onkologie anstreben.

Unser Konsortium fokussiert auf die klonale Evolution, insbesondere auf klonale Selektionsmechanismen unter laufender Therapie. Wir sind überzeugt, dass diese Themensetzung klinisch höchstaktuell ist, da die Mehrzahl der heute applizierten zielgerichteten Therapien durch die Entwicklung von erworbenen Resistenzen limitiert ist. Unser fakultätsübergreifendes Konsortium besteht aus Mitgliedern des Center for Cancer and Immunology Research am Comprehensive Cancer Center CIO und schließt auch nicht-universitäre Forschungseinrichtungen, wie das Max Planck Institut für Stoffwechselforschung ein. 

 

News

Julian Puppe´s Paper on EZH2 is overexpressed in BRCA1-like breast tumors and predictive for sensitivity to high-dose platinum-based chemotherapy

Julian Puppe

The Else Kröner Forschungskolleg Cologne fellow Julian Puppe has published his paper in Clinical Cancer Research.

Sven Borchmann publishes paper on active surveillance in nodular lymphocyte-predominant Hodgkin lymphoma in Blood

The Else Kröner Forschungskolleg Cologne fellow Sven Borchmann has published his paper titled “Active surveillance for nodular lymphocyte-predominant...

Ron Jachimowicz´s paper on UBQLN4 Represses Homologous Recombination and Is Overexpressed in Aggressive Tumors is published

The Else Kröner Forschungskolleg Cologne fellow Ron Jachimowicz has published his paper in Cell.

Prof. Matthias Fischer publishes his work on the mechanistic classification of clinical phenotypes in neuroblastoma

Principal Investigator at the Else Kröner Forschungskolleg Cologne publishes in Sciene. The EKF fellow, Carolina Rosswog, has contributed to this...

Events

Cancer Genomics, June 23th - 26th 2019

4th EACR Conference, Cambridge UK

2nd Cologne Conference on Lung Cancer, May 26th-27th

Meeting on translational research in lung cancer

ESMO 2019 Congress, September 27th - October 1st 2019

Translating science into better cancer patient care

51st SIOP, October 23th -26th 2019

Congress of the International Society of Paediatric Oncology, Lyon, France

9th Mildred Scheel Cancer Conference, May 15th-16th 2019

9th Cancer Conference by Deutsche Krebshilfe

IABCR 2019, April 15th-18th 2019

31st International Association for Breast Cancer Research Conference